Inhalt - Solid Probe - Antasten

Solid Probe - das Antastmodul in SolidCAM

Solid Probe ist das neue Antast-Modul von SolidCAM mit neuen Möglichkeiten für die Nullpunktdefinition und Werkstückvermessung während der Bearbeitung. Mit Hilfe von Antastern lassen sich Nullpunkte aufnehmen und die Maßhaltigkeit der Teile während der Bearbeitung prüfen. Zusätzlich unterstützt das neue Solid Probe die Werkzeugvermessung.

In der SolidCAM Maschinensimulation können sämtliche Antastbewegungen betrachtet werden, um eventuellen Beschädigungen am Tastwerkzeug vorzubeugen.

Das Solid Probe Antastmodul darf in keiner Werkstatt fehlen:

  • Einfache Nullpunktdefinition
  • Werkstückvermessung während der Bearbeitung
  • Unterstützt die Werkzeugvermessung
  • Einfache Geometrieauswahl am Volumenmodell
  • Unterstützt eine Vielzahl von Antast-Zyklen
  • Flexibles und effizientes Programmieren der Antast-Zyklen durch manuelle Definierbarkeit der Parameter
  • Visualisierung sämtlicher Tast-Bewegungen
  • Unterstützt verschiedene Tastsysteme

Antast- und Bearbeitungsjobs kombiniert


Antastjobs
werden gemeinsam mit den Bearbeitungsjobs im CAM-Manager angezeigt und können dieselbe CAD-Geometrie verwenden. Bei Veränderungen am Volumenmodell können Antastjobs und Bearbeitungsjobs gleichermaßen automatisch synchronisiert werden.

Nullpunktdefinition


Mit Hilfe von 16 verschiedenen Antastzyklen ermöglicht Solid Probe einfache Nullpunktdefinitionen und ersetzt so manuelle Einstellungen.

Werkstückvermessung


Mit Hilfe der Solid Probe Messzyklen kann die Maßhaltigkeit während der Bearbeitung direkt auf der Maschine geprüft werden. So entfällt das Verlagern der Teile auf eine Messmaschine.

Vorschau auf Zyklusbewegungen


Solid Probe greift auf dieselbe Geometrie wie bei den 2.5D Fräsjobs zurück.

Sie haben die volle Kontrolle über Toleranzen, verschiedene Sortiermöglichkeiten und die Vorschau auf mehrere Technologien und Geometrien.

Unterstützt die Werkzeugvermessung


Das Solid Probe Antast-Modul unterstützt die Werkzeugvermessung.

Es ermöglicht die Prüfung von Fräs- oder Drehwerkzeugen zwischen den Bearbeitungsschritten. Werkzeugvermessungen nach jedem Job oder nach einem Werkzeugwechsel sorgen für eine sichere Bearbeitung, weil Werkzeugbruch rechtzeitig entdeckt werden kann.